Altstadt & Festung Küstrin: Führungen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

05.08.2015
Vorschaubild : Altstadt & Festung Küstrin: Führungen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Altstadt Küstrins zum Sperrgebiet erklärt. Sie fiel in den Dornröschenschlaf. Die Natur hat sich ihr Vorrecht wieder genommen und die Ruinen der einstigen, so lebendigen Stadt für sich beansprucht.

 

Nach den ersten Aufräumungsarbeiten schmiedet die Stadt wieder Aufbauarbeiten. Es gilt ein Bebauungsplan, der zuletzt 2013 durch die Gemeindevertretung bestätigt wurde. Danach sollen die historischen Strassenzüge weitestgehens erhalten bleiben. Vorhande Festungsanlagen sind inzwischen rekonstruiert worden. Das Rathaus, die Kirche und das Schloss sollen wieder erbaut werden. Wohn- und Geschäftshäuser sollen entstehen.

 

Bis es soweit ist, ist das Altstadtgelände ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie und eigente sich ebenso gut als Exkursionsziel für Schulklassen. Vereine oder Betriebe können mit einem erfahrenen Gästeführer in die brandenburgisch-/preußische Geschichte eintauchen. Dabei erfahren die Besucher die Geschichte hautnah.

 

Das Gelände der Altstadt & Festung Küstrin ist für Jedermann, 24 Stunden täglich, an 365 Tagen im Jahr frei zugänglich. Eintrittsgelder sind nicht zu entrichten. Lediglich für geführte Stadtrundgänge werden Honorare für die Gästeführer erhoben.

 

Wenden Sie sich vertrauensvoll an den Besucherservice der Tourist-Information Küstrin.

 

Werden Sie auch unser Fan auf www.facebook.com/Festung.Kuestrin

 

Suchbegriffe: Festung, Altstadt, Küstrin, Führungen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

 

Foto: Die Ruine des Schlosses zu Küstrin, Foto: © Westrich-Fotographie, Berlin